Getestet wurde die Anleitung mit Ubuntu 16.04.2 LTS und Windows 10 (Version 1607)

Vorbereitung

Benötigt wird unter Windows lediglich der Download von PulseAudio.

Als Download erhält man ein Zip-Archiv welches entpackt werden sollte.

Installation

Windows:

Das entpackte Zip-Archiv muss nicht weiter installiert werden.

Ubuntu:

Unter Ubuntu ist Pulseaudio mit einigen Ausnahmen bereits installiert.

Ob Pulseaudio bereits gestartet ist kann man mit folgendem Befehl überprüfen:

pulseaudio --check -v

Als Ausgabe erhält man dann Beispielsweise:

I: [pulseaudio] main.c: Daemon running as PID 4196

Falls PulseAudio nicht installiert ist, kann man es mit diesem Befehl installieren:

sudo apt-get install pulseaudio

Starten

Windows:

Unter Windows dann per CMD in den Ordner mit den entpackten PulseAudio Daten, dort dann in den Ordner bin, navigieren. Alternativ lässt sich die Kommandozeile auch mit [SHIFT] + [RECHTSKLICK] im aktuellen Ordner des Explorers direkt öffnen.

pulseaudio.exe -D --load="module-native-protocol-tcp auth-ip-acl=<Netzbereich>"

Beispiel:

pulseaudio.exe -D --load="module-native-protocol-tcp auth-ip-acl=192.168.2.0/24"

auth-ip-acl legt hierbei fest, aus welchem Netzbereich der empfangene Audio Stream kommen darf.

Anschließend kann man des geöffnete CMD Fenster beenden.

Ubuntu:

Mit folgendem Befehl wird das benötigte Modul zum Senden der AudioSignal gestartet:

pactl load-module module-tunnel-sink-new server=<Windows-IP-Adresse>

Beispiel:

pactl load-module module-tunnel-sink-new server=192.168.2.13

War der Start erfolgreich, sollte man unter Sound Settings ein neues Output Device mit den Namen Tunnel to Windows-IP-Adresse finden, dieses muss man nun als Output Device auswählen.
sound
Anschließend wird der Ton des Ubuntu-Systems zu Windows übertragen.