Betrachtet man die Ausrüstung und Skalierung der Attribute, ähnelt er dem Krieger am meisten. Mit voller Kriegermontur steigt er in den Ring, nur an einer Stelle fehlt es ihm. Anstatt eines Schildes, hat er eine Spezialfähigkeit: Den Wut-Angriff.

Beim Angreifen hat der Berserker eine Chance von 50%, direkt noch einmal zuzuschlagen. Es gibt kein Limit für die Anzahl der Angriffe hintereinander. Wenn du Glück hast, kann sich dein Gegner nicht einmal wehren.

Durch seine Schlagkombinationen kann diese Klasse in den Dungeons richtig aufräumen. Deshalb ist er auch bei Spielern, die viele Pilze einsetzen, sehr beliebt. Oft wird der Berserker für Speedruns genutzt, dabei verbrennen die Spieler Tausende Pilze, um innerhalb weniger Tage nach Serverstart Level 200+ zu erreichen.

Der YouTuber Paul Terra zeigt in seinem Video eine absolut außergewöhnliche Kombo des Berserkers: 21 Angriffe hintereinander.

Dieses Video zeigt eindrucksvoll, zu was der Berserker in der Lage ist.

Dafür, dass der Berserker beim Angreifen so stark ist, wurde er beim Verteidigen deutlich schwächer konzipiert. Die Hälfte seiner Rüstung wird direkt abgezogen, gleichzeitig kann er maximal nur 25% Schadensreduktion durch Rüstung erhalten (verglichen mit 50% beim Krieger).

Beim Krieger wird die Ausdauer zur Berechnung der Lebenspunkte mal fünf genommen, beim Berserker jedoch nur mal vier. Mit Magiern hat es der Berserker besonders schwer, denn diese richten an ihm doppelten Schaden an. Dem Magier wird im Balancing der Klassen oft eine Sonderrolle zugesprochen, da er mit Abstand die wenigsten Lebenspunkte mitbringt.

Im Berserker Klassenguide von number13 erhältst du nochmals alle wichtigen Infos in einer Minute: