Im Landwirtschaftssimulator kann man seit dem LS 19 auch Auftragsarbeiten annehmen. Doch welche Auftragsarbeiten lohnen sich wirklich?

In den vergangenen Landwirtschaftssimulatoren gab es schon immer ein Auftragssystem. Früher beliefen sich die Aufträge aber nur auf Transport- und Mäharbeiten. So erinnere ich mich noch an einen älteren LS in dem ich dauerhaft einen Traktor mit einem Mähwerk geparkt hatte um den Golfplatz zu mähen. Mit großem Mähwerk war dies innerhalb weniger Sekunden erledigt und es gab jedes mal gutes Geld. Da bin ich froh, dass es diese Art von Aufträgen nicht mehr gibt, genauso wie die Solaranlagen und Windkraftanlagen.

Durch die Solar- und Windkraftanlagen konnte man einfach relativ fix ein passives Einkommen aufbauen, ohne viel in LWS zu erledigen. Dies bremste bei mir persönlich relativ schnell den Spielspaß, sobald ich einige Windkraftwerke am laufen hatte.

In LS 19 wurde das ganze Auftragsarbeitssystem komplett überarbeitet. Um zu den Aufträgen zu gelangen, gehe in das Hauptmenü mit ESC, dann klicke auf den 6-ten Button von links, den mit den Papieren. Hier kannst du Aufträge annehmen und abschließen. Wenn du einen Auftrag annimmst, kannst du sehr kostengünstig das Equipment mit dazu buchen. Manchmal empfehle ich das, doch dazu später mehr.

Aufträge annehmen

  1. Hauptmenü mit ESC
  2. 6-ter Button von Links
  3. Verträge Menü: Mit LEER Vertrag akzeptieren und mit Backspace kannst du den Vertrag akzeptieren + die dargestellten Geräte ausleihen. Dies empfehle ich dir bei: Ernteaufträgen und Pflugarbeiten dringend.

Ernten

Die Ernteaufträge sind die lukrativsten Aufträge, die es in LS 19 gibt. Am besten sind die Art von Aufträge, in denen du große Felder ernten musst und es dementsprechend auch große Mähdrescher gibt. Achte immer darauf, die Ernte bei der richtigen Station abzugeben, ansonsten kannst du schnell mal Miese machen, denn es wird bei einem Auftragsabbruch der Preis genommen von der Abgabestelle, welche in dem Auftrag genannt wurde.

Gibst du nun deine Ernte bei einer anderen Abgabestelle ab, funktioniert dies wunderbar und du erhältst auch erstmal Geld für die abgegeben Ernte. Jetzt musst du jedoch den Auftrag abbrechen. Bei einem Abbruch wird dir der Betrag der Ernte wieder abgezogen und zwar so viel, wie die Ernte bei der richtigen Abgabestation gebracht hätte. Wenn es doof läuft machst du so schnell mal ein Minusgeschäft, wenn du es richtig machst und durchrechnest kann es auch mal ein Plusgeschäft werden, zum Beispiel bei erhöhter Nachfrage. Achte jedoch immer darauf, auch die Belohnung mit einzuberechnen.

  • Ernten ist eine sehr leichte Aufgabe
  • Mit großen Hängern kann meistens die ganze Ernte eingeladen werden, es muss so nur einmal zur Abgabestation gefahren werden. Achte immer darauf, was es für Hänger mit zu dem Auftrag gibt. Manchmal lohnt es sich, seinen eigenen Hänger zu nehmen.
  • Sind die 100% von dem Auftrag erreicht, kannst du den Rest der Ernte entweder bei der gleichen Station abgeben, oder auch zu einer anderen Station fahren. Bei großen Feldern kann der Überschuss schonmal 20-30.0000 EUR ausmachen. Somit gibt es für einen großen Ernteauftrag insgesamt bis zu 40k EUR.

Unkraut bekämpfen

  • Sehr leichte Arbeit; geht mit dem Helfer komplett automatisch.
  • Es gibt 2 Arten, manche musst du mit dem Striegel erledigen, manche mit der Feldspritze. Bei manchen ist es egal.
Unkraut bekämpfen lohnt sich nicht immer, wie z.B. hier im Bild.

Düngen

  • Auch sehr leichte Arbeit und auch gut bezahlt. Diese können auch Helfer gut erledigen. Für diese Art von Aufträgen empfehle ich dir deinen eigenen Düngerstreuer zu verwenden. Dies geht meistens schneller und du ersparst dir das Auftanken der Tanks.
Mit deinem eigenen Traktor mit Zusatztanks lassen sich Düngeaufträge schnell und einfach erledigen.

Pflügen

  • Ein lästiger schlecht bezahlter Auftrag. Nutze am besten auch die Fahrzeuge, die es mit zum Ausleihen gibt, denn für einen Pflug braucht es ordentlich Pferdestärken.
  • Der Helfer kann den Auftrag allerdings easy erledigen. Das ist gut, falls es sonst keine lukrativen Aufträge gibt.
Beim Düngen und Säen musst du die Materialien, also Dünger oder Saatgut, selber zahlen.

Säen

  • Manchmal auch ganz gut aber eher als Lückenfüller. Benutze am besten deine eigene Sämaschine, so sparst du dir das auffüllen.

Transportieren

  • Durch ältere LWS' bin ich so von Transportaufträgen traumatisiert, dass ich bisher keine angenommen habe ;)

Ballen pressen

  • Meiner Meinung nach zu viel Aufwand für die geringe Belohnung. Zum ausprobieren wie man Ballen presst - OK.
Grubbern ist manchmal auch okay. Der Helfer kann dies erledigen.