/ Games

Cities Skylines: Mass Transit - Erweiterung angekündigt

Über Facebook ließ Colossal Order verlauten, dass es bald eine größere Ankündigung bezüglich Cities: Skylines geben wird:

The team at Colossal has been working on stuff that we will be able to talk about soonish - yes, this is a teaser.

Am 28.02.2017 kam dann die große Enthüllung: Die vierte Erweiterung von Cities: Skylines trägt den Namen Mass Transit.

Der neue große Bahnhof in Mass Transit

Inhalt

Der Name lässt es schon vermuten, in diesem DLC dreht sich alles um die Erweiterung der öffentlichen Verkehrsmittel im Spiel. Wie es im offiziellen Post von Paradox Interactive heißt, werden dem Spieler neue Möglichkeiten geboten, die Einwohner ihrer Stadt von A nach B zu befördern. Das soll nicht nur die Straßen entlasten, sondern auch mehr Geld durch Ticketverkäufe in die Kassen der Bürgermeister spülen.
Da der Wasserweg bis jetzt nur mit Brücken überquert werden konnte, sind in Mass Transit auch Fähren verfügbar. Möchte man hoch hinaus, wird auch das mit Seilbahnen möglich sein. Auch der Luftraum ist bald nicht mehr exklusiv, um Touristen in die Stadt zu bringen. Luftschiffe werden die Staus der Suburbs hinter sich lassen und die Citizens rechtzeitig zu ihrem Arbeitsplatz bringen. Hat man es sehr eilig, könnte auch eine neue Art des Schienenverkehrs die richtige Alternative sein: Die Einschienenbahn.
Weiter bringt die Erweiterung neue Gebäude, die als Nahverkehrsschnittstelle dienen. So können die Bewohner der Stadt in einem Wisch von einem Transportmittel ins nächste umsteigen.

Die neue Seilbahn in Cities Skylines

Wie alle anderen DLCs bringt auch Mass Transit einige Features mit, die kostenlos für alle Spieler verfügbar sein werden. Neben neuen Szenarios, die den Fokus auf Massentransit legen, soll es auch neue Straßentypen (Implementierung des Network Extension Mods?), Brücken und Kanäle geben. Des Weiteren wird Rettungsfahrzeugen endlich ermöglicht, den Verkehr zu überholen. Auch das Feature Straßen umzubenennen wird es kostenlos für alle Spieler geben.

New Hats for Chirper: NEW. HATS. FOR CHIRPER. (And also new unique buildings, policies and achievements. But HATS!)

Trailer

All diese zusätzlichen Features werden den Spielern eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten bieten, Verkehrsprobleme zu lösen und gänzlich neue Stadtkonzepte umzusetzen. Die Überarbeitung und Verbesserung des Massentransits in Cities: Skylines wurde lange von der Community gewünscht und gefordert. Colossal Order hat schon mit der Spielereihe Cities in Motion gute Erfahrungen mit der ausgeklügelten Umsetzung von öffentlichen Verkehrsmitteln gesammelt.

Viele der neuen Transportmittel werden hier in einem Screenshot gezeigt

Wann erscheint Mass Transit?

Wann die Erweiterung veröffentlicht wird, ist bis jetzt nicht bekannt. Die ersten beiden Erweiterungen After Dark und Snowfall erschienen etwa einen Monat nach Ankündigung. Bei der letzten Erweiterung Natural Disasters dauerte dies schon deutlich länger, sie erschien erst drei Monate nach dem Reveal Trailer. Wie lange es letztendlich noch bis zu Release dauern wird, bleibt abzuwarten. Preislich wird sich der DLC höchstwahrscheinlich irgendwo zwischen den Vorgängern, also 13-15€ einpendeln. Eines kann man jedoch jetzt schon sagen: CO bringt mit Mass Transit lange gefragte Features in das Spiel und man darf schon gespannt sein, was die Community damit alles anstellen wird.

UPDATE 09.03.2017

In einem Blogpost hat sich Colossal Order jetzt zu der neuen Erweiterung geäußert:
Nach der Erweiterung Snowfall, in der der Bau von Straßenbahnen ermöglicht wurden, wurde die Nachfrage nach mehr Transportmöglichkeiten groß. Durch die damals neuen Kanäle war eines der meistgewünschten Features Fähren, um die Kanäle besser nutzen zu können. Intern hieß die Erweiterung zuerst "Boats and Roads", da ursprünglich nur Fähren, neue Straßentypen und Brücken eingeführt werden sollten. Letztlich wurde das Paket dann noch um die Einschienenbahn und zwei weiteren Transporttypen erweitert.

Therefore the expansion really became a mini-Cities in Motion - back to the roots almost.

Es wird nicht so tief ins Detail gehen wie bei Cities in Motion, aber es sollen mehr Möglichkeiten geschaffen werden, den Massentransit und das Straßenmanagement zu verwalten.

Colossal Order zeigte der Presse eine Vorabversion des DLCs in der GDC 2017 (Game Developers Conference) in San Francisco. Dort konnten noch einige Informationen präzesiert werden. So werden Fähren in der Lage sein, sich auf von dem Spieler gelegten Wasserstraßen zu bewegen - und eben auch durch Kanäle. Die oben angesprochenen Luftschiffe zählen eher zu den langsamen Transportmitteln, dafür sollen sie besonders viele Passagiere befördern können. Im traditionellen Schienenverkehr werden einspurige Zugschienen verfügbar sein, was dem Spieler noch einmal mehr Flexibilität eröffnet. Im Verkehrsmanager soll genau angezeigt werden, wie viele Bewohner der Stadt eine bestimmte Haltestelle eines Verkehrsmittels benutzen. CO will außerdem asymmetrische Straßen hinzufügen, inspiriert vom kürzlich geupdateten Network Extension Mod. Weiter im Straßenverkehr wird es die Möglichkeit geben, Stoppschilder und Ampeln an Kreuzungen manuell hinzuzufügen und zu entfernen. Für die Modding-Community wird es außerdem bald Möglich sein, Fußgänger genauso wie Fahrzeuge und Gebäude zu editieren.

Es wurde kritisiert, dass viele der neuen Features schon durch Mods verfügbar seien und dadurch der Preis, der jetzt auf 20€ festgesetzt wurde, nicht gerechtfertigt ist. Allerdings hatten einige Mods teilweise große Performanceeinbußen zur Folge und gerieten in Konflikt mit anderen Mods. Durch die offizielle Einführung populärer Mods wird das Spiel eines jeden entlastet und es kann sich auf neue Mods und die Erweiterungen bestehender Features konzentriert werden.

UPDATE 01.04.2017

Colossal Order zeigt in einem Livestream die wichtigsten Features der neuen Erweiterung:

Cities Skylines: Mass Transit - Erweiterung angekündigt
Share this

Subscribe to number13